Erweiterte und überarbeitete Denver-Entwicklungsskalen


01.04.2012
Die Denver-Entwicklungsskalen existieren bereits seit 2008 im Praxis-Programm. Zwischenzeitlich haben sich natürlich die Tests teils verändert, somit auch die Auswertungsbögen.
Mit dieser Programmversion können in der Karteikarte über eine programmierte Filtertaste die neuen Denver-Entwicklungsskalen aufgerufen werden.
Die bisherigen Skalen können bei Bedarf parallel auf einer anderen Funktionstaste beibehalten werden.
Die Denver-Entwicklungsskalen sind insbesondere für Kinderärzte interessant. Hiermit kann die Entwicklung von Kindern bis zum 18. bzw. 21. Lebensmonat grafisch dokumentiert werden.

Richten Sie sich dazu folgenden Filter ein:



  • Im Feld  Befehle:  GDT:DSKALA_N,ZOOM:3 eintragen
  • Im Feld  Status:    alle obigen Befehle  aktivieren
  • Im Feld  Sonderfunktion:  grafisch aktivieren
In der Skala ist es möglich zu markieren, ob ein Punkt bei einem Kind zutrifft oder nicht:


  • Hierzu erst mit einem rechten Mausklick an beliebiger Stelle der Skala "ja" bzw. "nein" auswählen...



  • ... dann an die zutreffende Position der Skala einen linken Mausklick setzen.
    • Für "ja" wird ein grünes Dreieck gesetzt
    • Für "nein" wird ein roter Kreis gesetzt
  • Es ist möglich, in einem Arbeitsgang mehrere Markierungen zu setzen.
Wird das Dokument anschliessend nach entsprechender Abfrage gespeichert, so wird in der Karteikarte wie gewohnt automatisch ein GDOK-Befehl eingetragen,welcher später stets über einen Maus-Rechtsklick wieder aufgerufen werden kann:



MediSoftware, Steinstraße 1, 24118 Kiel | Tel. (0431) 8 86 87-0 | Kontakt | Impressum