oKFE Zervix-Zytologie (Muster 39)


01.01.2021
Die KBV hat das Muster 39 aufgrund massiver Proteste der Gynäkologen und Softwarehersteller komplett überarbeitet und endlich an die oKFE-Dokumentation angepasst.

So ist es jetzt möglich und auch zulässig, die Angaben aus dem neuen Muster 39 (Krebsfrüherkennung Zervix-Karzinom, UBER-Befehl) automatisch in die oKFE-Dokubögen zu übernehmen. Das Programm schlägt die Datenübernahme automatisch vor, wenn zuerst das Muster 39 ausgefüllt/gedruckt und danach der oKFE-Bogen angelegt wird. Auch der PAP-Befund wird automatisch in die oKFE-Doku übernommen, sobald die Labordaten in der Akte eingetroffen sind. Dazu muss lediglich der  Aktualisieren -Knopf an der Unterkante des Dokubogens angeklickt werden. Da die zu übernehmenden Daten mit den IQTIG-Datensätzen nur teilweise kongruent sind, ist die Datenübernahme jedoch eher fragmentarisch.

Hinweis:
Labordaten können nur dann automatisch übernommen werden, wenn sie per LDT 3.0 vom Zyto-Labor übermittelt wurden.

Das neue Muster 39 wird per Stichtag zum 1.1.21 gültig.

Änderungen an Muster 39 (Zervix-Zytologie)

Das Muster 39 -- Zervix-Zytologie --
wird der oKFE-RL angepasst und wird ab dem 1. Januar 2021 automatisch aktiviert.

Änderungen:
  • Auftrag (Primärscreening/Aufklärungsdiagnostik) für Zytologie, HPV-Test oder Ko-Test wird gedruckt, Kreuzfelder für Anamnese wurden reduziert.
  • Erläuterungen zur Anamnese wurden erweitert.

MediSoftware, Steinstrasse 1, 24118 Kiel | Tel. (0431) 8 86 87-0 | Kontakt | Impressum
powered by webEdition CMS