Verordnung von digitalen Gesundheitsanwendungen


01.01.2021
Seit dem Sommer 2020 können sogenannte Digitale Gesundheitsanwendungen (Gesundheits-Apps oder Online-Programme) vom Arzt verschrieben werden.

Mittlerweile wurden verschiedene Digitale Gesundheitsanwendungen vom BfArM veröffentlicht, sodass diese auch über die MMI-Arzneimitteldatenbank abrufbar sind.
( Strg - G  im Grundbild bzw.  Shift - F11  in der Karteikarte in einer Rezeptzeile stehend)

 

  • Digitale Anwendungen können auf Muster 16 (Kassenrezept) gedruckt werden.
  • Es darf immer nur eine Anwendung auf ein Rezept gedruckt werden.
  • Die Druckdarstellung ist von der KBV fest vorgegeben.
  • Zur Kennzeichnung einer digitalen Anwendung in der Karteikarte wird <D> vor das Präparat gesetzt.
    Das Programm fügt diese Kennzeichnung automatisch bei der Übernahme aus der Arzneimitteldatenbank oder der Hausapotheke hinzu.

MediSoftware, Steinstrasse 1, 24118 Kiel | Tel. (0431) 8 86 87-0 | Kontakt | Impressum
powered by webEdition CMS