Covid-19


01.07.2021

Abrechnung von Privatpatienten: KSON in Befund-/Auswahlblöcken

Bei Privatpatienten muss für Covid-19-Impfungen der Sonstige Kostenträger
BAS - Bundesamt für soziale Sicherung mit IK 103609999
verwendet werden, es sind dieselben Pseudoziffern 88331 bis 88340 zu nutzen wie bei GKV-Versicherten.
(Hinweis: Ursprünglich sollte es die IK 100038825 sein, dies wurde von der KBV nachträglich korrigiert. Ein Handlungsbedarf in den Praxen besteht nach unserem Kenntnisstand nicht.)

Um bei Privatpatienten die Erfassung des Kostenträgers zu vereinfachen, kann der KSON-Befehl bei Befund-/Auswahlblöcken (CMD-Befehl) vorerfasst werden.

 

Abrechnung von BAS-Scheinen zu geimpften Patienten

Scheine (SORI), die im Rahmen einer Impfung über die BAS abgerechnet werden, müssen ausgedruckt und unterschrieben werden.
Diese werden folgerichtig als Papierscheine auf der Abrechnungsliste aufgeführt.

Sie müssen jedoch nicht an die KV gegeben werden!



Neue IKNR bei Impfstoffbestellung ab 01.07.2021

Ab dem 01.07.2021 ist eine andere BAS-IKNR zu verwenden: 103609999.
Das Praxis-Programm weist beim Ausdruck ggf. darauf hin:



Sie sollten dann, z.B. mit der  Return -Taste, den  Abbruch -Knopf betätigen, in den Stammdaten der Impfstoffkarte die obige IKNR eintragen und den Druckvorgang erneut auslösen.

 

Anzeige des Covid-19-Impfstatus in der Karteikarte

Der Covid-19-Impfstatus wird nun in der Karteikarte als Etikett im Dauerinfobereich angezeigt:



Ist die Karteikarte im normalen exklusiven Modus (also nicht im Parallelmodus) geöffnet, so wird bei Erfassung/Änderung einer der Pseudoziffern 88331 bis 88340 die Anzeige zur letzten Covid-19-Impfung sofort aktualisiert.

Dies ermöglicht umgekehrt auch eine Kontrolle, ob die zum Impfstoff und Impfvorgang (Erst-/Abschlussimpfung) passende Abrechnungsziffer erfasst wurde.


MediSoftware, Steinstrasse 1, 24118 Kiel | Tel. (0431) 8 86 87-0 | Kontakt | Impressum
powered by webEdition CMS