Abrechnung: Regelprüflauf überarbeitet


01.01.2022
Hinweis:

Die Regelprüfung vor der Abrechnung wurde umbenannt in Regelprüflauf z.B. um diese besser von der Regelprüfung während der Bearbeitung einer Karteikarte unterscheiden zu können.
Der Menüpunkt  Abrechnung - Regelprüfung  wurde entsprechend umbenannt in  Abrechnung - Regelprüflauf starten .

Im Rahmen der geplanten Einführung der Kodierunterstützung

wurde der Regelprüflauf überarbeitet.
Dabei wurden einige schon seit längerem angedachte Features der Kategorie "nice-to-have" implementiert, aber auch den unterschiedlichen Arbeitsweisen unserer Praxen Rechnung getragen, z.B. wird teils der Regelprüflauf freitags gestartet und die Korrekturen werden in der darauf folgenden Woche vorgenommen, wenn gerade ein wenig Zeit ist.
Oder es wurde bisher das Textprotokoll gedruckt und korrigierte Fehler durchgestrichen. Letztlich soll aber das Korrigieren der Kodierfehler ab 2022 erträglicher gestaltet werden (keine Panik, das sind z.Zt. nur Warnungen und müssen also nicht korrigiert werden).

 

Regelprüflauf starten

Der bisherige, altbekannte Dialog mit vielen kleinen Knöpfen zu den Prüfoptionen wurde in einen Dialog mit Häkchenliste geändert:



Der bisherige Knopf  Und ab geht die Post...  lautet nun ganz nüchtern "Regelprüflauf starten" und ist der erste Listeneintrag (also einfach über die  Return -Taste zu starten). Danach ist noch die Fehlerstufe zu wählen, ab der Meldungen protokolliert werden sollen.

 

Ergebnisliste Regelprüflauf

Auch die Meldungen werden nun in einer Meldungsliste ähnlich zur Regelprüfung innerhalb der Karteikarte angezeigt (das alte Textprotokoll wird zusätzlich erstellt):



Die neue Ergebnisliste Regelprüflauf hat nachfolgende Eigenschaften:

  • Die Liste kann an jedem Arbeitsplatz über den Menüpunkt
     Abrechnung - Ergebnisliste Regelprüflauf  geöffnet werden
  • Wenn die Karteikarte eines Patienten über die Ergebnisliste geöffnet wird, so wird die interne Regelprüfung mit den Einstellungen des Regelprüflaufes durchgeführt (Quartal, Praxis, Prüfoptionen)
  • Via Taste  Return  auf einer Fehlermeldung wird die Karteikarte des zugehörigen Patienten geöffnet, die Regelprüfung mit den Einstellungen des Regelprüflaufes erneut durchgeführt (Karteikarte kann zwischenzeitlich bearbeitet worden sein) und der Auswahlbalken auf der Meldung positioniert, die in der Ergebnisliste ausgewählt wurde (falls die Meldung noch existiert)
  • Via Taste  Return  auf den Patientennamen wird die Karteikarte geöffnet, ohne erneute, sofortige Regelprüfung
  • Die Ergebnisliste wird laufend abgeglichen, wenn Sie also Fehler zu einem Patienten korrigieren, verschwinden diese auch aus der Ergebnisliste zum Regelprüflauf
  • Die Liste ist filterbar ("Schrumpelliste"), wenn Sie also erstmal nur eine bestimmte Fehlerart korrigieren möchten, geben Sie einfach einen signifikanten Anteil des Meldungstextes, wie z.B. eine Ziffer ein (einfach bei geöffneter Liste lostippen)
  • Das Listenfenster wird nicht "modal" geöffnet, kann also, wie z.B. die Patientenliste, mit der Tastenkombination  Strg - Tab  bei mehreren geöffneten Listen/Fenstern im Praxis-Programm "durchgewechselt" werden


Technisch bedingte Einschränkung:
Ist die Ergebnisliste des Regelprüflaufs an mehreren Arbeitsplätzen gleichzeitig geöffnet, so werden nur von dem Arbeitsplatz, an dem die Liste zuerst geöffnet wurde, die abgeglichenen Meldungen beim Schließen der Liste gespeichert.
Es werden jeweils nur dann die Regelprüfungsmeldungen zu einem Patienten in der Ergebnisliste abgeglichen, wenn die Karteikarte am eigenen Arbeitsplatz über die Ergebnisliste des Regelprüflaufs geöffnet wurde.

Nach Taste  Return  auf einer Fehlermeldung wird also die Karteikarte des zugehörigen Patienten geöffnet und die Regelprüfung mit den Einstellungen des zugehörigen Regelprüflaufes (Aufrufkontext) erneut durchgeführt, der Auswahlbalken wird möglichst auf die in der Ergebnisliste ausgewählte Meldung positioniert:



Wenn Sie also aus der Ergebnisliste des Regelprüflaufs heraus eine Korrekturaktion durchführen möchten, genügt meist die zweimalige Auslösung der  Return -Taste auf der zur Meldung zugehörigen Zeile.
Dies ist insbesondere sinnvoll, wenn das Symbol in der Liste mit einem Blitz versehen ist!

Auch beim Verlassen der Karteikarte (sofern konfiguriert) oder bei Auswahl des Knopfes  Fälle  wird die Regelprüfung mit den Einstellungen des Aufrufkontextes des Regelprüflaufs durchgeführt.
Wenn Sie die interne Regelprüfung im normalen Bearbeitungsmodus durchführen möchten, wählen Sie einfach in der Meldungsliste den Knopf  Modus Regelprüflauf beenden  (siehe Bild oben).


MediSoftware, Steinstrasse 1, 24118 Kiel | Tel. (0431) 8 86 87-0 | Kontakt | Impressum
powered by webEdition CMS